user_mobilelogo

Willkommen in Carl Hartwich´s Apothekenzimmer

Das Apothekenzimmer ist Carl Hartwich (1851-1917) gewidmet.

Er war Pharmazeut, anerkannter Drogenexperte, Heimatforscher & Erforscher der Tangermünder Burg.

Er besuchte das Gymnasium in Stendal absolvierte 1870 bis 1872 eine praktische Ausbildung in der Apotheke seines Vaters in Tangermünde. Nebenbei beschäftigte er sich mit Pflanzenkunde, sammelte Insekten, Schnecken und Muscheln sowie Gesteine. Er wurde Apothekergehilfe in Coburg und Weilburg. Sein Studium der Botanik, Chemie und Pharmazie in Berlin schloss er mit der pharmazeutischen Abschlussprüfung ab. Nach einem Militärjahr führte er dann von 1879 bis 1891 die väterliche Apotheke in Tangermünde. Währenddessen arbeitete er auf dem Gebiet der Pharmakognosie mit dem Schweizer Apotheker Friedrich August Flückiger zusammen. Im Deutschen Apothekerverein wirkte er am Deutschen Arnzeimittelbuch mit.
Hartwich war an den im Auftrage des Kultusministeriums 1889/89 ausgeführten Grabungen auf der Burg Tangermünde beteiligt. Durch seine Bauuntersuchungen förderte er Reste der Edelsteininkrustation der Burgkapelle zu Tage. Im gleichen Auftrage führte er photographische Aufnahmen altmärkischer Großsteingräber aus. 1883 hatte er geheiratet. Ein Verwandter seiner Frau, der Mitglied der Berliner Anthropologischen Gesellschaft war, lenkte Hartwichs Interesse auf die Vorgeschichte. Er wurde zu einem Prähistoriker der Altmark und stand mit Rudolf Virchow in wissenschaftlichem Gedankenaustausch. 1890 veröffentlichte er die Korrespondenz als Reisebericht „Alte Häuser in der Altmark“.
1890 ging Hartwich in die Schweiz, 1891 verkaufte er seine Apotheke & habilitierte über einen weiteren Forschungsgegenstand, der pflanzlichen Drogen. Die Züricher Universität ist noch heute stolz auf die von Hartwich zusammengebrachte Sammlung von „Drogen der Menschheit & Ihre Anwendung“. Er promovierte am 4. Juni 1892 in Bern mit einer Arbeit über Strophanthussamen, habilitierte sich am 22. Juni in Braunschweig und erhielt schon im September 1892 den Ruf als ordentlicher Professor nach Zürich an das Eidgenössische Polytechnikum. Er leitete den Lehrstuhl für Pharmakognosie, pharmazeutische Chemie und Toxologie. Seine Forschungsgebiete waren die Histologie der Drogen und die anthropologisch-ethnographische Seite der Pharmakognosie.
Einen großen Teil seiner vorgeschichtlichen Sammlung und seinen literarischen Nachlass schenkte Hartwichs Witwe dem Tangermünder Heimatmuseum.

 

Ausstattung & Lage

Thema des Zimmers: Carl Hartwich´s Apothekenzimmer

Lage im Gebäude: 2.Etage, Blick auf Lange Str.

  • Doppelbett-Zimmer
  • Dusche & WC
  • TV mit internationalen Programmen
  • Telefon mit Direktdurchwahl
  • W-LAN kostenlos
  • Nichtraucherzimmer
  • kostenlose Parkplätze (begrenzt)

Bildergalerie

Urlaubsangebot

99,- €

ab der 7. Nacht

Preis pro Nacht/ Zimmer

für 2 Personen inkl. Frühstück

 

Urlaub in Tangermünde 

7 Nächte 346,50 € pro Person/ Woche

für 2 Personen inkl. Frühstück

Kurzurlaub

105,- €

bei 4 bis 6 Nächten Aufenthaltsdauer

Preis pro Nacht/ Zimmer

für 2 Personen inkl. Frühstück

 

Zimmerpreis

109,- €

bei 1 bis 3 Nächten Aufenthaltsdauer

Preis pro Nacht/ Zimmer

für 2 Personen inkl. Frühstück