user_mobilelogo
Der Ort im Südosten der Altmark liegt zwischen Tangerhütte und Tangermünde (Entfernung 13 Km) und ist vollständig von Wald umgeben. Nördlich von Weißewarte vereinigen sich zahlreiche Quellbäche zum Fluss Tanger, der wenige Kilometer entfernt in die Elbe mündet. Das Gebiet um den Ort ist überwiegend flach und fällt nach Norden leicht zum Tanger ab. 
Eingebettet in ein großflächiges Waldgebiet aus Misch- und Kiefernwäldern, liegt der größte Wildpark Sachsen-Anhalts: Wildpark Weißewarte. Mit seinen 400 Tieren in 50 Arten gehört diese Einrichtung als beliebtes Ausflugsziel, zu den größten ihrer Art, im Norden von Sachsen- Anhalt. In den gepflegten Anlagen, werden hauptsächlich einheimische Wildtierarten, wie Rot- und Dammwild, Wildschweine, Luchse, Marder- und Fuchsarten und Fasane gehalten. Neben der Tierbeobachtung und - fütterung und den Streichelgehegen bietet der Park den Kindern einen Abenteuerspielplatz zum Austoben sowie Fahrmöglichkeiten mit Elektroautos und einer Parkeisenbahn.